Willkommen im Abenteuer!

Willkommen im Abenteuer!

Pfadfinder
Interessantes aus der Geschichte 2 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Webmaster   
Donnerstag, den 08. April 2010 um 13:58 Uhr

1910: Der Lehrer Georg Pfligersdorfer setzt Alexander Lions "Pfadfinderbuch" an der "Übungsschule des Wiener Neustädter Lehrerseminars" für die Jugendbeschäftigung ein. Zur gleichen Zeit verwendet der Lehrer Willy Teuber in der „Militär-Erziehungs- und Bildungsanstalt Straß“ in der Steiermark das englische Original "Scouting for Boys", das vom Kriegsministerum als "Beschäftigungsbuch" empfohlen wird.


Georg Gegenhuber via Facebook

Interessant dazu auch: Facebook - kurioses, nutzloses oder einfach interessantes Pfadfinderwissen


Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 08. April 2010 um 14:03 Uhr
 
Pfadfinderpfiff PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Webmaster   
Donnerstag, den 26. März 2009 um 21:02 Uhr

PfiffDer Pfadfinderpfiff wurde von unserem Gründer B.P. erfunden.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 24. April 2018 um 10:50 Uhr
Weiterlesen...
 
Weltweite Pfadfinderbewegung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Webmaster   
Donnerstag, den 29. Januar 2009 um 20:31 Uhr
WOSM:
Logo WOSM


WAGGGS:
Logo WAGGGS

Die Weltorganisation der Pfadfinder hat ihren Hauptsitz in Genf. Ihr Name lautet "The World Organisation of the Scout Movement", abgekürzt mit

Die für Pfadfinderinnen zuständige Weltorganisation "World Assocation of Girl Guides an Girl scouts" (WAGGGS) hat ihren Sitz in London und ist nach ähnlichem System aufgebaut.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 07. April 2009 um 17:39 Uhr
Weiterlesen...
 
Interessantes aus der Geschichte 1 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Webmaster   
Donnerstag, den 08. April 2010 um 13:55 Uhr

Das geschriebene Wort spielt eine nicht unwesentliche Rolle in der Entstehung unserer weltweiten Bewegung. Schließlich war es ja nicht zuletzt B.P.’s Buch „Scouting for Boys“ (1908), das für die rasche Verbreitung der Pfadfinderidee sorgte.

Im deutschsprachigen Raum hat aber ein weiterer Mann eine sehr große Bedeutung: Dr. Alexander Lion. Der deutsche Stabsarzt entschied sich für „Pfadfinder“ als Entsprechung des englischen Wortes „Scout“ und übersetze 1909 Baden-Powells Werk ins Deutsche. In seinem „Pfadfinderbuch“ verband er deutsche Vortellungen von Jugendarbeit mit den Ideen B.P.’s.

1910: Ein Lehrer in Wiener Neustadt

Genau dieses Buch war es, das der Übungsschullehrer Georg Pfligersdorfer bereits ein Jahr später an der „Übungsschule des Wiener Neustädter Lehrerseminars“ für die Jugendbeschäftigung einsetzte; eine Tatsache, die als Geburtsstunde der Pfadfinder in Niederösterreichs angesehen werden kann. In seinem „Logbuch der Pfadfinderverbände Österreichs“ meint der „Pfadfinderhistoriker“ Kurt Pribich dazu: : „Die Arbeit (in Wiener Neustadt) kann jedoch noch nicht als echte Pfadfindererziehung angesehen werden kann, da die drei Pfadfinder-Grundelemente „Gesetz, Versprechen und Wahlspruch“ außer acht gelassen wurden.“

Fest steht in jedem Fall, dass Georg Pfligersdorfer damit die ersten Pfadfinderaktivitäten in unserem Bundesland, und wenn man von unseren heutigen Grenzen ausgeht, sogar österreichweit gesetzt hat.

Zur gleichen Zeit verwendete der Lehrer Willy Teuber in der „Militär-Erziehungs- und Bildungsanstalt Straß“ in der Steiermark das englische Original „Scouting for Boys“, das vom Kriegsministerum als „Beschäftigungsbuch“ empfohlen wurde.

1912: „Papa“ Teuber in Wien

1912 bildete „Papa“ Emmerich Teuber (Willys Bruder) in Wien aus sechs Mitgliedern des in Auflösung begriffenen Erdberger Knabenhortes die erste „Pfadfinderkompagnie“, der bald zwei weitere folgten und das „Wiener Pfadfinderkorps“ bildeten.

Im selben Jahr gründete der Steuerassistent Eduard Weber in Tulln das Pfadfinderkorps „Erzherzog Albrecht“, das allerdings 1918 wieder aufgelöst wurde und in der pfadfinderinternen Geschichtsschreibung in Vergessenheit geriet.

1913 folgten in Vorarlberg durch den Fabrikanten Hämmerle Pfadfinderkorps in Dornbirn, Bludenz und Lustenau. In Graz begann das „Pfadfinderkorps St. Georg“ mit seinen Aktivitäten.

1914: Gründung des ÖPB

Gemeinsam mit Gruppen, die sich in Galizien und Böhmen gebildet hatten, schlossen sich alle diese Pfadfinderkorps 1914 auf Initiative von „Papa“ Teuber zum „Österreichischen Pfadfinderbund (ÖPB)“ zusammen.

1926 spalteten sich 19 katholische Gruppen vom Pfadfinderbund ab und bildeten das „Österreichische Pfadfinderkorps St. Georg (ÖPK)“.

Ein versuchter gemeinsamer Neubeginn 1946 mit den „Pfadfinder Österreichs (PÖ)“ scheiterte bereits ein Jahr später. 1947 kam es zu Abspaltung ehemaliger ÖPB-Führer, die erneut den ÖPB gründeten, damit allerdings die internationale Anerkennung des Weltverbandes verloren.

Die PÖ sowie seit 1976 die Nachfolgebewegung „Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs“ (PPÖ) sind bis heute als einzige Pfadfinderbewegung Österreichs Mitglied der WOSM.


Michael Holzmann

entnommen aus: http://www.scout.at/noe/aktuell-001.htm

 
BiPi PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Webmaster   
Montag, den 16. März 2009 um 21:42 Uhr

Robert Stephenson Smith Baden-Powell, Lord of Gilwell

Robert Stephenson Smith Baden-Powell

Alte Pfadfinder, die B.P. noch persönlich kannten, schilderten ihn als einen Mann mit grauen Haaren, gütigen Augen und den markanten, straffen Gesichtszügen eines Berufsoffiziers alter Schule. Stets wirkte er jünger als er war. Auch vor seinem Tode im Jahre 1941 zeigte er sich noch beweglich und munter, sportlich und geistig rege wie immer in seinem Leben. Er starb im 84.Lebensjahr.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 07. April 2009 um 16:16 Uhr
Weiterlesen...
 
Pfadfinder in Österreich PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Webmaster   
Donnerstag, den 29. Januar 2009 um 20:31 Uhr

Die Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs (PPÖ) zählen heute ca. 28.000 Mitglieder, rund 23.000 Kinder und Jugendliche und ca. 5.000 ehrenamtliche PfadfinderführerInnen in 300 Gruppen in ganz Österreich.

Damit sind die PPÖ eine der größten Jugendorganisationen Österreichs und Teil der weltweit größten unabhängigen Kinder- und Jugendbewegung mit über 30 Millionen Mitgliedern in mehr als 200 Ländern.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 13. Februar 2017 um 16:29 Uhr
Weiterlesen...
 


 
Copyright © 1999-2019 13er.at PFADFINDERGRUPPE 13 'ERDBERG' - RomeDesign - Alle Rechte vorbehalten - All Rights Reserved

13er.at is hosted by: corem SERVICE Wien

and powered by:  joomla.org Bullet joomlashack.com Bullet additional credits here